[ Handlung ] [ Weitere Info ] [ Info Filmdatenbank IMDb ]

Title La strada di casa
Originaltitle: La strada di casa
Regie: Riccardo Donna
Darsteller: Alessio Boni, Lucrezia Lante Della Rovere, Sergio Rubini, Thomas Trabacchi
Erscheinungsjahr: 2017
Land: Italien
Stichwort: Koma, Rollstuhl, Gedächtnisstörung, Reha
Release: 00.00.0000

Handlung
Der reiche Gutsbesitzer Fausto Morra hat auf der Rückkehr von einem nächtlichen Ausflug einen schweren Autounfall. Er fällt dadurch für fünf Jahre in ein scheinbar irreversibles Koma. Nach seinem an ein Wunder grenzenden Erwachen erinnert er sich nicht mehr an den Unfall und die Tage zuvor. Allerdings erkennt er sogleich seine Familie, Freunde und Feinde, die sich an seinem Bett einfinden. Nachdem er rasch wieder zu Kräften gekommen ist, kehrt er im Rollstuhl auf seinen Hof zurück. Hier hat sich aber alles geändert. Die erste Überraschung ist der fünfjährige Martino, der in der Unfallnacht gezeugt wurde, wie ihm seine Frau Gloria erklärt. Morra wird nicht nur die Vergangenheit erkunden müssen sondern auch seine Zukunft akzeptieren lernen. (Fortsetzung folgt)



Weitere Info
Die am 14.11.2017 von Rai 1 gestartete Telenovella besteht aus sechs Folgen, die jeden folgenden Dienstag ausgestrahlt werden.

Die Telenovella schöpft anscheinend geschickt das ganze Potenzial an "Rekonstruktion" aus, das ihr der Koma-Plot" zur Vergügung stellt. Die Liste der Filme, die den Erzählfaden vom "Aufwachen aus dem Koma" herleiten ist lang. (siehe dazu auch diese Datenbank mit den Stichwörten Koma, Gedächtnisverlust, -störung, Reha.) Filme wie "In Sachen Henry", "Während du schliefst" und besonders Hitchcocks "Ich kämpfe um dich" werden von "La strada di casa" weidlich ausgeschlachtet.

Was Morra vergessen hat und über die nächsten Folgen mühsam zurückholen muss, erzählt der Film gleich in der ersten Episode. Morras Aufstieg vom einfachen Landwirt zum reichen Gutsherrn ist nicht nur Werk seines Fleisses und seines rücksichtslosen Leistungswillens, mit der er sich auch seine Familie despotisch unterwirft. Gangster, deren Ziele anfangs unklar bleiben, haben ihm geholfen und haben ihn nun in der Hand. Ohne höchste Protektion wären seine Gesetzsübertretungen schon aufgeflogen. Ein junger Agrarinspektor ist dabei, sie zu entdecken. Morra will seine heimlichen Kumpanen ausbooten, wird aber durch Drohungen gegen seine Familie davon abgehalten. Der Inspektor ist ihm so sehr im Weg und Morra ist so gewaltbereit, dass das Verschwinden des Inspektiors durchaus mörderisches Werk Morras sein könnte.
Auch als Familienoberhaupt spielt Morra ein doppeltes Spiel. Während seine Frau Gloria tapfer gegen ihre Liebe zu einem der Freunde Morras kämpft, hält sich Morra selbst eine Geliebte. Seinen Kindern verwehrt er jede eigene Entscheidung über ihre Zukunft. Was er für sie entscheidet entspricht nicht immer schon einsichtigen Zwecken.
Die Strada di casa bedeutet für Morra und das TV-Publikum eine Auflösung der Andeutungen, Geheimnisse und Rätsel der zurückliegenden Jahre. Das "Koma" macht es möglich und erweist sich auch bei diesem Einsatz als Spannungsmotor. Damit Morra uns in seine Vergangenheit führen kann, muss sein Erwachen und Erinnern seltsam selektiv sein. Sein Körper hat die Jahre der Unbeweglichkeit sowieso unglaublich leicht verkraftet. Dabei hilft ihm übrigens ein Reha-Spezialist, der ähnliche Züge aufweist wie der Reha-Amateur aus "Fast beste Freunde". Morras traumatisiertes Hirn versagt seltsamerweise bei Ereignissen nicht bei Personen, die ihm sogleich präsent sind.
Zudem blitzen in seinem Hirn - dem Publikum durch Formen von Halluzination zur Kenntnis gebracht - Erinnerungen an die Nacht vor dem Unfall auf.
Das Drehbuch hat einen zweiten Spannungsbogen vorgehsehen. Morras Welt wurde in den fünf Jahren seiner "Abwesentheit" auf den Kopf gestellt. Seine kriminelle Energie ist vom bis dato recht unbedarften Sohn zum Guten gewendet. Seine auf Raubbau beruhende Landwirtschaft hat dieser in eine Bio -Welt verwandelt. Seine Frau Gloria hat nun moralisch gerechtfertigt ihren Herzensfreund zum Mann genommen. Ohne Morras hat sie sich endlich eine neue, ihr gemässe Existenz aufgebaut. Und schliesslich ist da der kleine Martino, der in der letzten Nacht von Morras Vorleben gezeugt sein soll, aber in den folgenden Tagen und Woche einen ganz anderen Vater bekommen hat.
Da Morras Umwelt nicht aus ihrer fünfjährigen Befreiung vom Gutshern und Despoten gestört werden möchte, ist sie es, die eine Aufklärung der kriminellen Vergangenheit Morras - insbesondere des Todes des Inspektors - zu verhindern sucht. Sie möchte die Vergangenheit ruhen lassen. Nur Inspektor Baldoni, in der Zwischenzeit strafversetzt und ganz gegen seine Natur obsessiv der Wahrhet verpflichtet, erweist sich als unermüdlicher Motor der Wahrheitsfindung. Morra kann nur mit seiner Hilfe zurückfinden, was auch bedeuten könnte, dass er sich als Mörder wiederfindet.
Der andeutungsreiche Titel jedoch verspricht, dass alles gut ausgehen wird. Nach den Irrungen und Wirrungen seiner Karriere wird Morra zu seinem besseren Ich zurückkehren und endlich allen, die unter ihm gelitten haben, ein Gefühl der Geborgenheit und Prosperität zurückgeben.



Filminfo aus der IMDb Datenbank
[ Info Filmdatenbank IMDb ] [ Trailer ]

Copyright © 1998-2006 by Nikotto
modified by xiah